Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Niedersachsens Polizei stellt auf blaue Dienstkleidung um

Schünemann überreicht die ersten neuen Uniformen


HANNOVER. Die europäische Polizeifarbe Blau wird in Niedersachsen künftig immer mehr das Straßenbild prägen: Nach der Übernahme der ersten blau-silbernen Funkstreifenwagen zu Beginn des Jahres hat Innenminister Uwe Schünemann am Mittwoch in Hannover 25 frisch eingestellten Polizeianwärterinnen und -anwärtern die ersten blauen Uniformen ausgehändigt.

Bis Ende 2008, spätestens Anfang 2009, erhalten im Rahmen einer kostenneutralen Umstellungsaktion insgesamt rund 16.000 Polizeibeamtinnen und –beamte die neue Uniform. Sie löst ihre alte grün-beigefarbene Vorgängerin ab, die fast 30 Jahre lang verwendet wurde. Niedersachsen ist nach Hamburg das zweite Bundesland mit der neuen Farbgebung.

Schünemann sagte, das Aussehen der von Modeschöpfer Luigi Colani und der Bekleidungsfirma Tom Tailor entworfenen blauen Polizeiuniform sei zeitgemäß und entspreche dem heutigen Stil und dem veränderten Trageverhalten. "Hierdurch machen wir zudem einen großen Schritt, das Zusammenwachsen der Polizeien der europäischen Länder auch nach außen zu dokumentieren", so der Minister.

Besonderer Wert sei auf Funktionalität gelegt worden. Die erforderlichen "Arbeitsutensilien" wie zum Beispiel Funkgerät, Waffe oder Handschellen könnten jetzt optimal untergebracht werden. Durch die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten ergebe sich eine sehr variable Gestaltung. "Dies wird den Anforderungen im polizeilichen Alltag gerecht und ermöglicht eine wirtschaftliche Beschaffung", betonte Schünemann.

Abgesehen von den jährlichen Neueinstellungen erfolgt die Umstellung auf die blaue Uniform nach dem Regionalprinzip. Zuerst werden die Beamtinnen und Beamten in den Ballungsräumen ausgestattet, dann ihre Kollegen im ländlichen Bereich und schließlich die Beamten der Polizeibehörden und -einrichtungen mit zentralen Aufgaben.

Den Anfang macht die Polizeidirektion Hannover. Im Dezember werden rund 1.700 Schutzpolizeibeamte der Landeshauptstadt und der Region Hannover mit der blauen Uniform eingekleidet.

Der Wert der Grundausstattung der blauen Polizeiuniform beträgt rund 400 Euro. Schünemann zeigte sich erfreut, dass der ursprünglich veranschlagte Wert von 500 Euro aufgrund niedrigerer Ausschreibungsergebnisse um 20 Prozent reduziert werden konnte: "Dies ist ein Beleg für die gelungene Kooperation der norddeutschen Länder Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bei der Beschaffung von polizeilicher Dienstkleidung über das Logistik Zentrum Niedersachsen in Hann. Münden."

Zeitliche und regionale Umstellung auf die neue blaue Polizeiuniform

Jahr Polizeibehörde/-einrichtung, Polizeidienststelle
05.10.2005 25 Polizeianwärter (Fachhochschule)
17.10.2005 435 Anwärter (Fachhochschule)
24.10.2005 Personal Fachhochschule
Polizeimusikkorps
01.12.2005 Polizeivollzugsbeamte des MI, des IZN und des NLfV
02. - 22.12.2005 PD Hannover
Jan./Feb. 2006 PD Braunschweig und PI Braunschweig
PD Göttingen und PI Göttingen
PD Lüneburg und PI Lneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen
PD Oldenburg und PO Oldenburg-Stadt/Ammerland
PD Osnabrück und PI Osnabrück
Jan./Feb. 2007 PI Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel
PI Wolfsburg/Helmstedt
PI Hildesheim
PI Nienburg/Schaumburg
PI Harburg
PI Soltau-Fallingbostel
PI Cuxhaven/Wesermarsch
PI Delmenhorst/Oldenburg-Land
PI Emsland/Grafschaft Bentheim
PI Leer/Emden
Jan./Feb. 2008 PI Gifhorn
PI Goslar
PI Hameln-Pyrmont/Holzminden
PI Northeim/Osterode
PI Celle
PI Rotenburg
PI Stade
PI Diepholz
PI Verden/Osterholz
PI Wilhelmshaven/Friesland/Wittmund
PI Aurich
PI Cloppenburg/Vechta
Dezember 2008 Zentrale Polizeidirektion sowie BIP NI und LKA NI
Presseinformationen
Artikel-Informationen

05.10.2005

Nds. Ministerium für Inneres und Sport
Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Lavesallee 6
30169 Hannover
Tel: 0511/120-6258/ -6255
Fax: 0511/120-6555

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln