Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Verleihung des 44. Kulturpreises Schlesien verschoben

Pistorius: „Ein aufgrund der Corona-Pandemie richtiger, aber für uns alle sehr schmerzhafter Schritt“


Die Verleihung des 44. Kulturpreises Schlesien war ursprünglich für den 19. September 2020 in Breslau/ Wrocław geplant. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sowie der damit verbundenen Einschränkungen und Unwägbarkeiten haben nun der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sowie die Woiwodschaft Niederschlesien entschieden die diesjährige Verleihung in das Jahr 2021 zu verschieben.


Minister Pistorius dazu: „Die Corona-Pandemie bestimmt unseren Alltag und nimmt erheblichen Einfluss auf unsere Gesellschaft. Auch wenn vielerorts Maßnahmen gelockert werden und wir uns an ein Leben mit dem Virus gewöhnen müssen: Als Land Niedersachsen haben wir eine besondere Verantwortung – insbesondere eine Veranstaltung mit mehreren hundert Gästen wie in den Vorjahren und einem umfangreichen Rahmenprogramm war so zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht denkbar.“


Pistorius weiter: „Ich bin der Woiwodschaft Niederschlesien deshalb sehr dankbar für ihren Vorschlag, im nächsten Jahr – entgegen dem bisherigen Turnus – die Verleihung des Kulturpreises Schlesien erneut in der Woiwodschaft Niederschlesien zu planen und dann auch hoffentlich durchzuführen. Auch wenn die Entscheidung auf Grund der Corona-Pandemie richtig ist, ist es ein für uns alle sehr schmerzhafter Schritt.“


Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport sowie die Woiwodschaft Niederschlesien werden baldmöglichst die Planungen für den Kulturpreis Schlesien 2021 aufnehmen. Gleichzeitig werden die Preisträgerinnen und Preisträger zeitnah in geeigneter Form bekannt gegeben.

Artikel-Informationen

erstellt am:
10.07.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln