Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Stellungnahme des Innenministers Boris Pistorius zur Neuregelung der Optionspflicht

„Der vorliegende Gesetzentwurf ist ein Kompromiss. Auch wenn wir uns mehr gewünscht hätten, geht er in die richtige Richtung. Für den größten Teil der Betroffenen ist dies eine deutliche Verbesserung gegenüber der heutigen Gesetzeslage. Die genaue Regelung muss unbürokratisch sein und darf vor allem die jungen Menschen nicht belasten, aber auch den von Kommunen zu leistenden Aufwand gering halten. Für die parlamentarischen Beratungen über den Entwurf appelliere ich an die Abgeordneten in Berlin, sich um eine vernünftige Regelung für diejenigen zu kümmern, die sich noch in den letzten Jahren gegen eine Staatsangehörigkeit entscheiden mussten, um die andere zu behalten.“

Presseinformation

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.03.2014

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln