Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Kurzzeitige Nicht-Erreichbarkeit der Notrufnummern 110 und 112 auch in Niedersachsen: Störung bei der Telekom führte zum Ausfall

Am frühen Morgen hat ein netzseitiger Ausfall bei dem Telekommunikationsdienstleiter Telekom zu einer Nichterreichbarkeit der Notrufnummern 110 und 112 im Bereich aller niedersächsischen Polizeidirektionen geführt. Die Störungen traten auch in anderen Bundesländern auf. Die Warnung wurde zudem über die Warndienste Katwarn und NINA durch das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport eingestellt. Dies geschah, wie es bei dem Ausfall von Notrufnummern vorgesehen ist, mit der höchsten Gefahrenstufe.

Seit 07:13 Uhr sind Notrufe über die Notrufnummern 110 und 112 in Niedersachsen wieder funktionsfähig. Das Innenministerium steht in engem Austausch mit der Telekom, um Informationen zur Ursache zu erhalten und dahingehend Erkenntnisse zu erlangen, damit entsprechende Ausfälle zukünftig vermieden werden können.

Wenn die Notrufnummern ausfallen, sind die örtlichen Polizeidienststellen in der Regel auch über ihre Amtsnummern erreichbar. Außerdem besteht die Möglichkeit, z.B. Anzeigen über die Onlinewache der Polizei Niedersachsen (www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de) zu erstatten. Diese Mails werden unmittelbar den örtlich zuständigen Leitstellen in den jeweiligen Polizeibehörden zugeleitet. Darüber hinaus informieren die Polizeidienststellen die Öffentlichkeit in solchen Situationen über diverse Social-Media-Kanäle.

Artikel-Informationen

erstellt am:
11.11.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln