Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Kooperation zwischen Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern: Polizeien erweitern gemeinsam ihre Flotten um jeweils zwei hochmoderne Hubschrauber

Behrens: „Die länderübergreifende Kooperation spart Geld, Aufwand, Zeit bei der Beschaffung und sorgt gleichzeitig für wichtige Synergieeffekte bei der späteren Wartung und Instandhaltung sowie bei der Ausbildung der Pilotinnen und Piloten.“


Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern kaufen gemeinsam vier neue Polizeihubschrauber des Modells Airbus H145 – je zwei für jedes Bundesland. Der Zuschlag für die länderübergreifende Kooperation wurde jetzt an das Unternehmen Airbus erteilt. Die gemeinsame Beschaffung erfolgt über das Logistikzentrum Niedersachsen (LZN), was Aufwand, Zeit und Geld spart. So konnte durch die Beschaffung beim LZN ein Preis von 42,7 Millionen Euro für die beiden niedersächsischen Hubschrauber erzielt werden. Ursprünglich veranschlagt waren im Landeshaushalt hingegen rund 46 Millionen Euro. Die beiden neuen Polizeihubschrauber werden voraussichtlich im Jahr 2026 einsatzfähig sein und eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Ressourcen der Polizei darstellen.

Die Niedersächsische Ministerin für Inneres und Sport, Daniela Behrens, sagt: „Mit einer Fläche von über 47.700 km2 ist der Einsatz von Polizeihubschraubern für die innere Sicherheit in Niedersachsen unabdingbar. Unsere Polizei leistet tagtäglich hochprofessionelle Arbeit. Sie benötigt dafür die bestmögliche Ausrüstung und Einsatzmittel – das gilt auf dem Land, auf dem Wasser und in der Luft. Um auch weiterhin die Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit unserer Polizeihubschrauberstaffel zu gewährleisten, beschaffen wir gemeinsam mit Mecklenburg-Vorpommern vier neue Hubschrauber der 4-Tonnen-Klasse – je zwei für jedes Bundesland. Ich freue mich, dass wir den Zuschlag für den Auftrag nun erteilen konnten. Das ist ein bedeutender Schritt, um unsere luftgestützte Überwachungs- und Einsatzkapazitäten weiter zu stärken. Unsere länderübergreifende Kooperation spart Geld, Aufwand, Zeit bei der Beschaffung und sorgt gleichzeitig für wichtige Synergieeffekte bei der späteren Wartung und Instandhaltung sowie bei der Ausbildung der Pilotinnen und Piloten.“

Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Inneres, Bau und Digitalisierung, Christian Pegel, sagt: „Die gemeinsame Beschaffung erspart uns, so wie wir es erhofft hatten, viel Geld. Wir sparen mehrere Millionen Euro im Vergleich zu einer Einzelbeschaffung. Dafür bekommen wir hypermoderne Hubschrauber für unsere Polizei, die zudem bei Bedarf unsere Feuerwehren bei schwierigen Bränden aus der Luft unterstützen können.“

Im Rahmen der gemeinsamen Beschaffungskooperation haben beide Länder vier hochmoderne Polizeihubschrauber des Modells Airbus H145 erworben. Die neuen Hubschrauber werden eine bedeutende Rolle in der Verbrechensbekämpfung, der Rettungseinsätze, im Katastrophenschutz sowie in der Sicherung von Großveranstaltungen spielen.

Die neu erworbenen Hubschrauber, speziell für den Einsatz im polizeilichen Bereich konzipiert, bieten eine Reihe von technologischen Fortschritten und Funktionen, die die Einsatzmöglichkeiten der Polizei erheblich erweitern. Diese Hubschrauber der 4-Tonnen-Klasse zeichnen sich durch ihre hohe Wendigkeit und Reichweite, die fortschrittliche Sensorik sowie ihre Vielseitigkeit aus. Diese Vorteile ermöglichen es der Polizei, schnell auf die verschiedenste Einsatzlagen wie z. B. Verfolgungen und Suchaktionen reagieren zu können.

Zudem spielen die fortschrittlichen Hubschrauber eine wichtige Rolle bei der Brandbekämpfung. Die Hubschrauber können Wasser- oder Löschmitteltransporte durchführen, um die Feuerwehreinsätze aus der Luft zu unterstützen. Schwer zugängliche oder abgelegene Brandherde können so erreicht werden, wo herkömmliche Methoden möglicherweise eingeschränkt sind.

Die Entscheidung zur Anschaffung der Airbus H145 Polizeihubschrauber unterstreicht das Engagement von Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, die öffentliche Sicherheit und Ordnung weiter zu verbessern. Die Zusammenarbeit bei dieser bedeutenden Investition verdeutlicht zudem die Vorteile einer länderübergreifenden Partnerschaft im Bereich der inneren Sicherheit.

Ministerin Behrens und Minister Pegel machen deutlich: „Diese Investition wird dazu beitragen, die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unseren Ländern zu erhöhen. Die Anschaffung der Airbus H145 Polizeihubschrauber markiert einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer noch effektiveren Polizeiarbeit und einer besseren Bewältigung von Herausforderungen im Bereich der inneren Sicherheit.“

Technische Daten des Polizeihubschraubers Airbus H145

Abmessungen

  • Länge: ca. 13,63 Meter
  • Rotordurchmesser: ca. 11 Meter
  • Höhe: ca. 4,00 Meter

Leergewicht

  • ca. 1.950 kg (abhängig von der Konfiguration)

Maximales Startgewicht

  • ca. 3800 kg

Reisegeschwindigkeit

  • ca. 135 Knoten (ca. 250 km/h)

Höchstgeschwindigkeit

  • ca. 150 Knoten (ca. 280 km/h)

Reichweite

  • ca. 335 nautische Meilen (ca. 620 km)

Flugdauer

  • Abhängig von verschiedenen Faktoren, aber in der Regel bis zu ca. 3 Stunden (mit Standard-Tanks)

Antrieb

  • Zwei Turbinentriebwerke

Besatzung

  • Je nach Konfiguration und Einsatzrolle, typischerweise 1-2 Piloten und 2-3 zusätzliche Besatzungsmitglieder

Passagierkapazität

  • Je nach Konfiguration und Bestuhlung, in der Regel zwischen 5-8 Passagiere

Avionik

  • Moderne Cockpit-Ausstattung, inklusive fortschrittlicher Flugsteuerungssysteme, Kommunikations- und Navigationssysteme

Artikel-Informationen

erstellt am:
25.08.2023

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln