Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

10. Tag der Verkehrssicherheit in Niedersachsen: Thema „Fahrtüchtigkeit“ im Fokus

Pistorius: „Wer betrunken oder wie auch immer berauscht fährt, gefährdet Menschenleben und wird schlimmstenfalls für den Tod anderer Menschen verantwortlich sein. Es kann Familien den Vater, die Mutter oder das Kind nehmen. Auch die strafrechtlichen Folgen sind drastisch!“



Am morgigen Samstag (18. Juni 2022) findet in ganz Niedersachsen der 10. Tag der Verkehrssicherheit statt. Dazu organisiert die Polizei Niedersachsen gemeinsam mit ihren Kooperationspartnerinnen und -partnern zwischen Ems und Elbe sowie Harz und Meer diverse Aktionen rund um das Thema Sicherheit im Straßenverkehr. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr ist vor dem Hintergrund der Entwicklung der Verkehrsunfallstatistik der vergangenen Jahre das Thema „Fahrtüchtigkeit“.

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt: „Im vergangenen Jahr haben wir eine deutliche Entwicklung bei der Zahl der Unfälle und deren Folgen im Zusammenhang mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten festgestellt. Diese Tendenz hat sich leider in den ersten Monaten dieses Jahres fortgesetzt. Darum ganz klar: Wer betrunken oder wie auch immer berauscht fährt, gefährdet Menschenleben und wird schlimmstenfalls für den Tod anderer Menschen verantwortlich sein. Es kann Familien den Vater, die Mutter oder das Kind nehmen. Auch die strafrechtlichen Folgen sind drastisch! Angesichts der jüngsten Entwicklungen stellen wir in diesem Jahr die Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmenden in den Fokus. Zu diesen und vielen weiteren Themen wollen wir am diesjährigen Tag der Verkehrssicherheit landesweit mit unseren Aktionen informieren und sensibilisieren.“

Das Angebot der Polizei Niedersachsen ist in diesem Jahr besonders umfangreich. So werden in der Fußgängerzone in Wolfsburg gemeinsam mit der örtlichen Verkehrswacht und Jägerschaft umfangreiche Informationen zu Wildunfällen, aber auch zu weiteren Themen rund um Fahrtüchtigkeit, E-Scooter und Radverkehr angeboten. An der Weserfähre in Hameln nördlich von Hannoversch Münden stehen insbesondere die Motorradfahrenden im Fokus. Hier wird unter anderem über technische Veränderungen, Lärm-Emissionen und Geschwindigkeit aufgeklärt.

In Hannover findet an diesem Wochenende in der Innenstadt eine Blaulicht-Meile statt, auf der sich neben vielen Teilnehmenden ebenfalls die Polizei zum Thema Verkehrssicherheit präsentieren wird. Auch in Maschen gibt es eine Blaulicht-Meile im Rahmen des Jubiläums „50-Jahre Seevetal“. Neben Informationen rund um die Sicherheit im Straßenverkehr werden beim Altstadtfest in Stade und beim „Fest der Kulturen“ in Papenburg Fahrsimulatoren sowie Seh- und Hörtests angeboten.

Polizeiliche Kontrollen werden die verschiedenen Präventionsangebote in Niedersachsen im Zusammenhang mit dem Tag der Verkehrssicherheit am kommenden Sonnabend begleiten. Die Schwerpunkte sind vielfältig und berücksichtigen auch regionale Besonderheiten. Von den Themen Geschwindigkeit und Tuning bis hin zu Motorrad- und Güterkraftverkehr finden sich dieses Jahr viele Inhalte in den Aktionen wieder.

Ihre örtliche Polizeidienststelle steht Ihnen für weitere Informationen zu den Aktionen vor Ort zur Verfügung. Nutzen Sie auch gerne deren Online-Angebote und Social-Media-Kanäle.

Mit den Hashtags #mehrverkehrssicherheit und #fahrklar kann der Tag der Verkehrssicherheit auch in den sozialen Medien verfolgt werden.

Mehr zur Sensibilisierungskampagne #fahrklar finden Sie hier.

# FAHRKLAR - Landesweite Sensibilisierungskampagne zur Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr

  Bildrechte: .
  Bildrechte: .
  Bildrechte: .
  Bildrechte: .
  Bildrechte: .
  Bildrechte: .

Artikel-Informationen

erstellt am:
17.06.2022
zuletzt aktualisiert am:
20.06.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln