Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Tag des Sports in Niedersachsen wird auf den 10. Juli 2021 verschoben

Zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und zur Eindämmung des Corona-Virus haben sich Bundes- und Landesregierung darauf verständigt, die Durchführung von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 zu untersagen.

Davon ist auch der geplante „Tag des Sports 2020“ in Niedersachsen betroffen. Unter dem Motto „WIR MACHEN SPORT. NIEDERSACHSEN“ sollte am 4. Juli 2020 in Cuxhaven, stellvertretend für ganz Niedersachsen, der sechste „Tag des Sports“ stattfinden.

Das ist nun aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich.

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat sich gemeinsam mit der ausrichtenden Stadt Cuxhaven und ihren Partnern, dem KreisSportBund Cuxhaven e.V. (KSB) und dem LandesSportBund Niedersachsen e.V. (LSB), auf eine Verlegung auf Samstag, 10. Juli 2021, verständigt.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die bereits viel Zeit und Energie in die Vorbereitungen des ‚Tag des Sports‘ investiert haben. Ihr Engagement war nicht umsonst. Ich freue mich schon heute darauf, gemeinsam mit ihnen unser Landessportfest nachzufeiern und bedanke mich für das Verständnis aller Beteiligten“, sagt der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius.

Uwe Santjer, Oberbürgermeister der Stadt Cuxhaven, sagt: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und daher freue ich mich gemeinsam mit allen Verantwortlichen und Beteiligten auf die Durchführung des ‚Tag des Sports‘ im kommenden Jahr. Wir werden die zusätzliche Zeit nutzen, um den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Cuxhaven sowie unseren Gästen ein unvergessliches Event mit einmaligen Ambiente zu präsentieren.“

Artikel-Informationen

23.04.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln