Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Vermessung, Geoinformation und Kampfmittelbeseitigung

Geobasisdaten sind grundlegende, amtliche, raumbezogene Daten, die die Landschaft (Topografie) sowie die Liegenschaften (Flurstücke und Gebäude) in einem einheitlichen Raumbezug beschreiben. Sie werden in einem bundesweit einheitlichen Datenmodell geführt.
Als Geobasisdaten werden Daten über die Lage, Größe und Nutzung von Grundstücken durch amtliche Vermessungen erhoben. Sie dienen als Grundlage für Fachdaten in Geoinformationssystemen.

Mit den Geobasisdaten stellt die Niedersächsische Vermessungs- und Katasterverwaltung (VKV) sehr werthaltige Informationen mit Geobezug bereit, die für Entscheidungen in Politik und Wirtschaft von hoher und grundlegender Bedeutung für vielfältige Belange sind. Dazu zählen die Eigentumssicherung, der Grundstücksverkehr, die Planung und Bodenordnung, die Immobilienwertermittlung, die Geotopographie und der Raumbezug.

Die Aufgaben der VKV werden durch das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) wahrgenommen. Das LGLN ist landesweit in neun Regionaldirektionen an 53 Standorten sowie dem Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation vertreten.

An der Aufgabenerledigung in Niedersachsen wirken rund 100 Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen und -ingenieure (ÖbVI) sowie andere behördliche Vermessungsstellen zur Erfüllung eigener Aufgaben mit. Die Bestellung und die Aufsicht über die ÖbVI, das LGLN und die anderen behördlichen Vermessungsstellen erfolgt durch das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport.

Die Ergebnisse amtlicher Liegenschaftsvermessungen fließen in die Daten des Liegenschaftskatasters ein, die im Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) geführt werden. Im Amtlich Topographisch-Kartographischen Informationssystem (ATKIS) werden insbesondere die topographischen Daten aufbereitet für kleinere Maßstäbe nachgewiesen. Der Raumbezug wird durch Festpunkte des Amtlichen Festpunktinformationssystems (AFIS) realisiert. Der Satellitenpositionierungsdienst der Länder (SAPOS) stellt den Raumbezug über Satellitensysteme sicher.

Die im Auf- und Ausbau befindliche Geodateninfrastruktur Niedersachsen (GDI-NI) ist Teil der deutschen sowie der europäischen Geodateninfrastruktur und hat die ressort- und grenzüberschreitende Nutzung von Geodaten in Europa als Ziel. Die Koordinierungsstelle der GDI-NI ist im LGLN angesiedelt.

Bei den Regionaldirektionen des LGLN sind die Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte angesiedelt. Aufgabe der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte ist es, zur Transparenz des Grundstücksmarktes beizutragen. Das erfolgt durch Ableitung von Bodenrichtwerten sowie von sonstigen zur Wertermittlung erforderlichen Daten, die u. a. in Online-Portalen und Grundstücksmarktberichten veröffentlicht werden.

Der Niedersächsische Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) ist zuständig für die Bergung, die Entschärfung, den Transport und die Vernichtung von Weltkriegsmunition. Er ist als Dezernat der Regionaldirektion Hameln-Hannover des LGLN angegliedert.

Produkte und Dienstleistungen der VKV können auf der Website www.lgln.niedersachsen.de eingesehen werden.

Der Produktkatalog der VKV kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden:

http://www.lgln.niedersachsen.de/download/126582/Produkte_und_Dienstleistungen_der_VKV.pdf



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln