Nds. Ministerium für Inneres und Sport klar

Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Volkstrauertag


Der Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft wird alljährlich am Volkstrauertag gedacht.

Seit 1950 veranstaltet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK) im Opernhaus in Hannover die zentrale Gedenkstunde für Niedersachsen zum Volkstrauertag. Dies geschieht jeweils zeitgleich mit der zentralen Gedenkstunde für die Opfer von Krieg und Gewalt des Deutschen Bundestages (seit 1991 in Berlin) und in den übrigen Bundesländern.

Kranz der Niedersächsischen Landesregierung  

Das Land Niedersachsen beteiligt sich an den Kosten der zentralen Feier zum Volkstrauertag. Die Veranstaltung wird in Abstimmung mit der Nds. Staatskanzlei und unter Beteiligung des Nds. Ministeriums für Inneres und Sport gestaltet.

Neben der zentralen Veranstaltung führt der Landesverband am Volkstrauertag auch Gedenkfeiern auf Bezirks- und z.T. auch Ortsebene durch.

am Volkstrauertag an der Gedenkstätte in der Aegidienkirche in Hannover niedergelegte Kränze  
Aegidienkirche in Hannover
Gedenkstätte in der Aegidienkirche in Hannover  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln