Nds. Ministerium für Inneres und Sport klar

Heimatvertriebene und Spätaussiedler

Bronzeguß "Patenschaft" Niedersachsen - Schlesien

Heimatvertriebene

In Niedersachsen fanden nach dem 2. Weltkrieg viele Deutsche aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten eine neue Heimat. Die größte Gruppe unter ihnen waren die Schlesier. Als Zeichen der besonderen Verbundenheit übernahm das Land Niedersachsen 1950 die Patenschaft für die Landsmannschaft Schlesien. mehr
Junge Spätaussiedler

Spätaussiedler

Spätaussiedler sind Angehörige deutscher Minderheiten aus den Staaten Ost-und Südosteuropas. Wegen der ihnen insbesondere als Folge des Zweiten Weltkrieges zugefügten Leiden sieht es die Bundesrepublik Deutschland als ihre historische Verpflichtung an, diese Menschen in Deutschland aufzunehmen. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln