Schriftgröße:
Farbkontrast:

Innenminister Boris Pistorius

Lebenslauf

Geboren in Osnabrück am 14. März 1960

Verwitwet, zwei Kinder


1966 - 1969


Besuch der Grundschule in Osnabrück

1969 - 1978


Besuch des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums in Osnabrück

Mai 1978


Abitur

August 1978 -
Juni 1980


Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann

Juli 1980 -
Oktober 1980


Kaufmännischer Angestellter

Oktober 1980 -
Dezember 1981


Wehrdienst

WS 1981/82 -
SS 1987


Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Osnabrück und Münster

Mai 1987


1. Staatsexamen

Juli 1987 -
April 1990


Referendariat und 2. Staatsexamen

01.06.1990 -
31.12.1990


Rechtsanwalt

01.01.1991 -
Oktober 1991


Eintritt in die Niedersächsische Landesverwaltung als Regierungsassessor; Dezernent für Lehrerpersonalien im Dezernat 410 bei der Bezirksregierung Weser-Ems, Außenstelle Osnabrück

15. Oktober 1991 -
März 1995


Persönlicher Referent des Niedersächsischen Innenministers Gerhard Glogowski

01.Januar 1997 -
September 2002


Leiter verschiedener Dezernate bei der Bezirksregierung Weser-Ems, Außenstelle Osnabrück

01.09.2002 -
September 2006
Leiter der Abteilung "Schulen und Sport" der Bezirksregierung Weser-Ems, Außenstelle Osnabrück
November 1996 -
Februar 2013
Ratsmitglied der Stadt Osnabrück
Politische Schwerpunkte: Finanzen, Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung
26.Januar 1999
Wahl zum 2. Bürgermeister der Stadt Osnabück (Vertreter des OB)
09. September 2001
Wiederwahl in den Rat der Stadt Osnabrück
06. November 2001
Erneute Wahl zum 2. Bürgermeister der Stadt Osnabrück (Vertreter des OB)
Dezember 2002
Niederlegung des Amts des 2. Bürgermeisters aus beruflichen Gründen
24. September 2006
Wahl zum Oberbürgermeister
Seit 19. Februar 2013
Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport

Boris Pistorius

Innenminister Boris Pistorius

Übersicht