Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Rötger Groß

Rötger Groß wurde am 22. April 1933 in Hildburghausen (Thüringen) geboren; verheiratet, ein Kind.

Volksschulbesuch in Ostpreußen, Hessen und Hamburg; humanistisches Gymnasium in Lüneburg und Hamburg; 1952 Abitur in Hamburg. 1952 bis 1956 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Hamburg und Heidelberg; Werkstudent. Während des Studiums 1954/55 1. AstA Vorsitzender in Heidelberg. 1956 Erstes juristisches Staatsexamen. 1958 bis 1959 Studium der Verwaltungswissenschaften in Speyer. 1960 Zweites juristisches Staatsexamen. Nach kurzer Tätigkeit bei einem Rechtsanwalt 1961 Eintritt in den hamburgischen Staatsdienst (Bezirksverwaltung, Schulbehörde, Baubehörde); 1964 Ernennung zum Regierungsrat. Juni 1964 bis Dezember 1972 Stadtdirektor in Hameln. Juni 1974 Rechtsanwalt.

Vom 10. Juli 1974 bis 13. Februar 1976 und von Januar 1977 bis Juni 1978 war Rötger Groß Niedersächsischer Minister des Innern.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln