Nds. Ministerium für Inneres und Sport klar

Zahl der Feuerwehrkräfte gestiegen – Ausbildungsoffensive zeigt Wirkung

Die Mitgliederzahlen in den Freiwilligen Feuerwehren sind auf 124.808 Einsatzkräfte gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr war das ein deutlicher Zuwachs um 646 Mitglieder, 625 von ihnen waren weiblich. Damit hat sich der Frauen-Anteil in den Freiwilligen Feuerwehren weiter erhöht, aktuell liegt Niedersachsen mit 11,6 Prozent weiblichen Feuerwehrmitgliedern über dem Bundesdurchschnitt. Darüber hinaus sind mit 42.021 Mädchen und Jungen so viele Nachwuchsmitglieder wie nie zuvor bei den niedersächsischen Kinder- und Jugendfeuerwehren aktiv. „Das sind alles sehr erfreuliche Zahlen die belegen, dass unsere Strategie der Nachwuchsgewinnung genauso fruchtet wie das Konzept, den Feuerwehrdienst attraktiv zu machen für neue Kräfte", so Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius.

Erfolgreich ist auch der Plan des Landes, die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) zu stärken. Der Lehrgangsbedarf der Kommunen war in den letzten Jahren kontinuierlich stark gestiegen. „2016 wollten wir den Ausbildungsbedarf zu 60 Prozent decken - das ist gelungen. Dieses Jahr soll die Deckungsquote bei 70 Prozent liegen - auch dieses Ziel erreichen wir. Und spätestens 2018 wird erstmalig der tatsächliche Bedarf gedeckt", so Pistorius. Der Bedarf - das zeigen die bisherigen Anmeldungen aus den Kommunen - wird dann von mehr als 100.000 nachgefragten Lehrgangsteilnehmertagen auf rund 95.000 zurückgehen. „Unsere eingeleiteten Maßnahmen greifen. Und wir werden auch in den Folgejahren weiter in eine hochwertige praxisnahe Aus- und Fortbildung investieren", so der Minister.

Mit der begonnen Umsetzung des 1. Teilabschnittes am NABK-Standort Celle-Scheuen haben die Baumaßnahmen begonnen. Die Finanzierung des Gesamtprojekts ist mit der Genehmigung des Doppelhaushaltes 2017/2018 mit 20 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt in 2018 gestartet. Weitere 20,4 Millionen Euro sind 2019 einzuplanen. Pistorius: „Damit liegt erstmals eine finanziell gesicherte Planung der dringend erforderlichen Baumaßnahmen in der NABK vor."

Presseinformation
Jahresbericht 2016

 Jahresbericht 2016
(0,48 MB)

Artikel-Informationen

28.08.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln