Nds. Ministerium für Inneres und Sport klar

Programm zum Tag der Niedersachsen in Wolfsburg vorgestellt

Musik von den Lochis, Jazzkantine, Marquess, Jupiter Jones und weiteren Künstlern


Das Programm zum Tag der Niedersachsen 2017 (TDN17) in Wolfsburg steht. Bei der feierlichen Kuratoriumssitzung am Montag, 19. Juni 2017, haben über 100 Teilnehmende aus dem ganzen Land dem Niedersächsischen Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius im Wolfsburger Kulturzentrum Hallenbad ihre Programmplanung vorgestellt.

Zu Beginn der Kuratoriumssitzung dankte Minister Pistorius dem Wolfsburger Oberbürgermeister Klaus Mohrs für die Übernahme des Staffelstabes aus Hildesheim und blickte positiv auf die Veranstaltung im Jahr 2015 zurück. „Die guten Besucherzahlen der letzten Jahre sind ein Beweis dafür, dass das Land Niedersachsen mit der Konzeption der Veranstaltung richtig liegt: Informations- und Unterhaltungsangebote auf höchstem Niveau - und vor allem ohne Eintritt!", so der Kuratoriumsvorsitzende Boris Pistorius.

Auch in Wolfsburg erwartet die Besucherinnen und Besucher am Festwochenende vom 1. bis 3. September ein buntes Programm auf der 1,7 km langen Festmeile vom Planetarium bis zur Autostadt. Vereine, Verbände und Organisationen aus Sport, Jugendkultur, Technik, Umwelt, Kirche und regionaler Kultur bieten an rund 200 Ständen und auf zahlreichen Aktionsflächen interessante Informationen sowie spannende Mitmachaktionen.

„Der Tag der Niedersachsen als Fest der Ehrenamtlichen, der Vereine und Institutionen ist ein Mitmach-Fest. Das spiegelt sich in dem vielfältigen Angebot für Groß und Klein wieder. Da wird für jeden Geschmack etwas dabei sein", so Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs. „Ich freue mich, dass der TDN17 in Wolfsburg neben den bewährten Programmpunkten auch die Top-Zukunftsthemen Digitalisierung und Mobilität aufgreift und erlebbar macht. Es zeigt sich: Die Menschen und Institutionen in Wolfsburg, der Region und Niedersachsen sind äußerst engagiert und kreativ."

Auf den insgesamt neun Bühnen gibt es tagsüber spannende Darbietungen unter anderem vom LandesSportBund, Landesmusikrat und dem Landestrachtenverband. Die Radiosender Antenne Niedersachsen, Radio 21, radio ffn und der NDR sowie die regionalen Sender Radio 38 und Radio Okerwelle bringen regionale Acts genauso wie bekannte Künstler mit: Unter anderem Die Lochis, Jazzkantine, Marquess und Jupiter Jones. Die Besucherinnen und Besucher können sich darüber hinaus auf weitere Top-Acts freuen, die später bekannt gegeben werden.

Die Festmeile ist in zehn Meilen zu unterschiedlichen Themenbereichen eingeteilt. Die Kirchenmeile sowie die Natur- und Umweltmeile befinden sich auf der Grünfläche am Planetarium. Auf der Kirchenmeile lernen die Besucherinnen und Besucher die vielfältige Welt des Glaubens unter dem Motto „Mehr Himmel auf Erden" kennen. Die Natur- und Umweltmeile macht Reittherapie vor Ort erlebbar, informiert über heimische Wälder sowie über in der Region freilebende Wölfe. Die Meile der Jugendkultur am Südkopf-Center richtet sich vor allem an Kinder, Jugendliche und Familien. Ein mobiles Tonstudio, der Jugendzirkus Circ´A Holix und das Open-Air-Sommerkino greifen die Themen rund um Mobilität und Digitalisierung kreativ auf. Über die vielfältigen Angebote für Kinder und Jugendliche zeigte sich Innenminister Pistorius besonders erfreut. „Jeder kann einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten, im Verein, bei der Feuerwehr oder durch kleine Dinge im Alltag. Das können gerade Kinder und Jugendliche beim Tag der Niedersachsen erleben", so Pistorius in seiner Rede vor dem Kuratorium.

Presseinformation
Artikel-Informationen

19.06.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln